Babyworld

Italien Urlaub mit 16 Month Old Baby

Dieses Jahr verbrachten wir unseren Urlaub in Italien, Ravenna. Der gesamte Aufenthalt dauerte 12 Tage. In meinem heutigen Beitrag erzähle ich euch, wie wir ihn als Familie erlebt haben. Ihr dürft gespannt sein. Wer Lust hat, kann sich in meinem vorherigen Beitrag über die Urlaubsplanung informieren.

Die Anreise und Rückreise

Die Anreise dauerte 14 Stunden (von Samstag, 22:30 bis  Sonntag, 12:30 Uhr). Für die Rückreise haben wir erstaunlicherweise auch 14 Stunden gebraucht (von Donnerstag, 17:30 bis Freitag, 7:30 Uhr). Wir sind bevorzugt in der Nacht unterwegs, da wir da auf weniger Verkehrsverzögerungen stoßen. Außerdem verfliegt die Zeit schneller, wenn du nachts im Auto schlafen kannst. Vor allem für unsere Maus war es die bessere Variante.

Die Unterkunft

Es war eine wunderschöne neu eingerichtete Ferienwohnung direkt im Zentrum von Lido Adriano, Ravenna.
Das Wohnzimmer war mit in der Küche integriert. Die Küche hatte neue Geräte inkl, Kücheninventar. Außerdem stand dort das Klimagerät. Direkt von der Wohnküche kam man auf den Balkon. Zum Glück hatten wir dort  auch eine Waschmaschine, die wir öfter benutzt haben.
In dem Schlafzimmer haben wir das große Bett in die Ecke geschoben. So konnte unsere kleine Maus gut geschützt schlafen. Alex schlief dann auf einer selbst mitgebrachten Matratze und ich neben Alissa auf dem Bett. Das Bett und die Decke plus Kissen waren ganz in Ordnung. Leider war es viel zu heiss und wir konnten schlecht schlafen. Die kühle Luft vom Klimagerät kam hier gar nicht an. Außerdem hat man natürlich eine gewisse Lautstärke vom Zentrum gehabt, da die Fenster immer offen waren. Zum Glück gab es ein Fliegengitter.

Die Unternehmungen

Jeden Tag gingen wir nach dem Frühstück zwischen 9 und 10 Uhr zum Strand. Zwar hatten wir das Meer auch 2 min von uns. Doch hier waren nur reservierte Liegen mit Schirme. So fuhren wir ein Stückchen weiter auf den offenen freien Strand, wo auch der Rest der Verwandtschaft war.
Bis zum Mittag haben wir uns gebadet, gesonnt und jede Menge lustiger Gespräche miteinander gehabt.
Alissa war jedesmal die erste am Meer. Es war schön zu sehen, wie fröhlich sie schnurstracks ohne nach links oder rechts zu blicken zum Wasser lief. Wir mussten gut auf sie aufpassen. Den ganzen Vormittag war die kleine Maus dabei den langen Sandstrand abzulaufen. Immer auf der Suche nach neuen Entdeckungen. Die Kinder am Strand waren für sie auch sehr interessant und sie würde jedem spielen.
Nach dem Mittagessen und dem Mittagsschlaf sind wir rausgefahren. Entweder zum Supermarkt oder zum shoppen in verschiedene Orte in nah und fern.
Abends besuchten wir eins der leckeren Restaurants und haben uns die Pizza schmecken lassen. Beim Schlendern durch das Zentrum oder auf dem Basar durfte auch ein Softeis nicht fehlen. Es hat alles einfach unwiderstehlich lecker geschmeckt.

Das Highlight

Das wir allgemein in Urlaub fahren durften und die Zeit am Meer bei sonnigem Wetter erleben konnten, war schon ein großes Highlight in Zeiten von Corona.
Eine Sache war für mich als Mutter besonders schön. Ich konnte meiner Tochter was aus der Welt zeigen. Was passiert, wenn man am Meer steht und eine Welle kommt. Wie man sich mit dem Sand beschäftigen kann und was es alles zu entdecken gibt in einem anderen Land. Auf der Kirmes gab es auch ein Karussell. Alissa hatte jedes Mal Angst und wollte nicht damit fahren. Wenn wir sie auf eins der interessanten Tiere etc. setzen wollten, hat sie angefangen zu weinen.
Eines Tages ist mein Mann mit ihr drauf und hat sie die ganze Fahrt über auf den Händen gehalten. Das hat ihr sehr gefallen und sie wollte ständig mit jemanden zusammen auf das spannende Gefährt. 😂

Tipps und Tricks

Vor allem konnte Alissa besser schlafen, da wir ganzen Tag draußen waren. Es hat sie richtig müde gemacht. Wenn Alissa sogar mit Kindern spielen konnte, hatte sie noch mehr Spaß. Außerdem war es für uns eine große Erleichterung mit meinen Schwiegereltern den Italien Urlaub zu verbringen. Alissa wurde desöfteren von ihnen beaufsichtigt. Kann ich jedem empfehlen. Best babysitter 😁

Links, Inspiration

 

So… nun habt ihr einen guten Einblick über unseren Italien Urlaub erhalten. Falls ihr dennoch ein paar Anmerkungen oder Fragen habt schreibt mir in den Kommentaren.

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.